Fuerteventura Nord

Sehenswürdigkeiten: Fuerteventura - Nord.

  • Corralejo 1
    Corralejo 1
  • Corralejo 2
    Corralejo 2
  • Corralejo 3
    Corralejo 3
  • Corralejo 4
    Corralejo 4
  • Corralejo 5
    Corralejo 5
  • Corralejo 6
    Corralejo 6
  • Corralejo 7
    Corralejo 7
  • Corralejo 8
    Corralejo 8
  • Corralejo 10
    Corralejo 10
  • Corralejo 11
    Corralejo 11
  • Corralejo 12
    Corralejo 12
  • El Cotillo
    El Cotillo
  • El Cotillo 2
    El Cotillo 2
  • El Cotillo 3
    El Cotillo 3
  • El Cotillo 4
    El Cotillo 4
  • El Cotillo 5
    El Cotillo 5
  • El Cotillo 6
    El Cotillo 6
  • El Cotillo 7
    El Cotillo 7
  • El Cotillo 9
    El Cotillo 9
  • El Cotillo 10
    El Cotillo 10
  • El Cotillo 11
    El Cotillo 11
  • El Cotillo 12
    El Cotillo 12
  • El Cotillo 13
    El Cotillo 13
  • El Cotillo 14
    El Cotillo 14
  • El Cotillo 15
    El Cotillo 15
  • El Cotillo 16
    El Cotillo 16
  • Lajares
    Lajares
  • Lajares 2
    Lajares 2
  • Lajares 3
    Lajares 3
  • Lajares 4
    Lajares 4

Corralejo: der Name bedeutet „kleiner Stall“, wo Vieh gehalten wurde. Corralejo ist ein altes Fischerdorf mit einer modernisierten Innenstadt, und es war der erste touristisch entwickelte Ort auf Fuerteventura. Es ist immer noch einer der belebtesten Touristenzentren der Insel, sowohl während des Tages wie auch am Abend. Der Nordteil mit seiner Altstadt und, in Hafennähe, das neue Zentrum, in den Siebzigern entstanden, und der Südteil, der erst nach 2000 gebaut wurde: Man kann Corralejo in diese 3 Hauptbereiche unterteilen. Die Altstadt ist eine Fußgängerzone mit der kleinen Musik-Plaza; die Calle La Iglesia und Muelle Chico beherbergen viele Bars und Restaurants. In der Mitte der Stadt ist die Hauptstraße mit einer Handvoll kurzer Seitenstraßen, die viele Geschäfte, gemütliche Bars und gute Restaurants enthalten. Nahe dem Zentrum von Corralejo liegen zwei kleine Strände, die ideal für Kinder sind. Im Süden von Corralejo erstrecken sich die schönen Strände mit vielen Sport-und Freizeitmöglichkeiten. Die Dünen (ein Nationalpark) sind weltberühmt und gehören zu den sehenswertesten Gegenden von Fuerteventura. Sie können Die Insel Lobos besuchen, um Natur, Ruhe und den kleinen Strand zu genießen.

El Cotillo: alter Hafen aus dem 17. Jahrhundert, jetzt eine touristische Region, mit sehr eigener Atmosphäre. Es gibt 2 Häfen, erst der alte, in der Mitte des Dorfes, mit wirklich guten Restaurants, und der neue am Südende des Dorfes, umgeben von Restaurants. Bitte besuchen Sie El Toston, die kleine Festung, die gelegentlich für Ausstellungen von lokalen Künstlern diehnt. El Cotillo verfügt über schöne Strände. Die Strände im Süden wurden zum Hot Spot für Surf-Freaks und die Strände im Norden haben eine Reihe von schönen Lagunen, die sich hervorragend für Familien eignen. Einige Strände weiter oben im Norden werden von FKK-Anhängern (sorry, keine Bilder vorhanden) besucht.

Lajares: es gibt hier eine lokale Spitzen - Manufaktur die besichtigt werden kann. Von der Straße von Lajares nach Majanicho aus können Sie eine Wanderung auf den Vulkan „Calderón Hondo“ beginnen. Es gibt eine bedeutende Surfer-Szene und Kunstwerks-Community in Lajares. Man findet auch ein paar Lokale für feine Speisen und Getränke, und ein Gourmetrestaurant. Jeden Samstag findet ein Kunst- und Handwerks- Markt im Zentrum des Dorfes sta tt.

Villaverde: kleines Bauerndorf mit einem lokalen Museum für Volkskunst: „Rosalinda“. Es gibt hier einige gute Restaurants.

La Oliva: verwaltungshauptstadt der Gemeinde „La Oliva“, wo man das militärische Hauptquartier früherer Zeiten „Casa de los Coroneles“, ein landwirtschaftliches Museum „Museo del Grano“ und eine schöne Kirche besichtigen kann.

Tindaya: verschlafenes Dorf mit einem schönen Strand und dem heiligen Berg „Tindaya“, der nur auf Anfrage bestiegen werden kann. Andere interessante Orte sind hier der Berg „La Muda“ und „Montaña Quemada“, die auch bestiegen werden können. Beide haben einen herrlichen Ausblick.

0
0
0
s2smodern